Umsatzsteuerbrennpunkte – Warenverkehr mit Drittstaaten und EU-Ländern

275,00 inkl. Ust.

Zeitraum

15.10.2018, 15.04.2019, 17.04.2019

Veranstaltungsort

München

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle Führungs- kräfte aus den Bereichen Steuern und Finanzen, Mitarbeiter von Import und Exportabteilungen sowie Angehörige der steuerberatenden und wirtschaftsprüfen- den Berufe. Auch wenn die Umsatzsteuer im Standardfall keine besonderen Probleme aufwirft, ändert sich dies schlagartig bei Auslandssachverhalten. Spätestens hier beschleicht die meisten Praktiker ein ungutes Gefühl. Die Komplexität und der Wandel in der Gesetzgebung sowie Haftungsvorschriften bergen beträchtliche Risiken für die unternehmerischen Entscheidungen.Umsatzsteuerprüferdes Finanzamtes finden hier meist ein Eldo- rado der Steuernachzahlungen. Gerade die fehlende Kenntnis über Exportnach- weise und Buchnachweise (z. B. qualifizierter Empfängernachweis bei Abholfällen EU, verschärftes BMF-Schreiben) oder die Nichterkennung von Reihengeschäften oder innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäften führt bei Prüfungen durch das Finanzamt zu empfindlichen Umsatzsteuernachzahlungen.

Wir erarbeiten die einzelnen Stoffgebiete mit Hilfe praxisbezogener Schulungsunterlagen, vielen bewährten Beispielen, Übungsaufgaben und komplexen Fall- studien aus unterem Unterrichtsmaterial für den Bilanzbuchhhalter“ und dem „Bilanzbuchhalter International (IHK). Damit können Sie das gelernte Wissen sofort praktisch anwenden und sichern damit Ihren Lernerfolg.

 

Inhalte

  • Überblick
    • Das Wesen der Umsatzsteuer
    • Systematik des Umsatzsteuergesetzes
  • Gebietsbegriffe zum „Inland/Ausland“
  • Abgrenzungsfragen Lieferung / Sonstige Leistung
    • Oberbegriff „Leistungen“
    • Lieferungen
    • Sonstige Leistungen
    • Abgrenzungsfälle
    • Werklieferung und Werkleistung
    • Abgrenzungsfälle Werklieferung – Werkleistung
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer / Bestätigungsverfahren
    • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
    • Bestätigungsverfahren
  • Bestimmung des Ortes einer Lieferung
    • Übersicht
    • Ort der Lieferung
    • Ort der Lieferung im Allgemeinen Reihengeschäft
  • Übersicht Exportumsätze
  • Steuerfreie Ausfuhrlieferung
    • Begriff „Ausfuhrlieferung“
    • Begriff des ausländischen Arbeitnehmers
    • Nachweis der Steuerfreiheit
    • Übungsfälle Ausfuhrlieferung
    • Ausfuhrlieferung im allgem. Reihengeschäft
  • Lieferungen im EU-Binnenmarkt
    • Übersicht innergemeinsch. Handel zwischen Unternehmern
    • Übersicht MwSt-System, Export – Import
    • Steuerfreie Innergemeinschaftliche Lieferung
    • Innergemeinsch. Dreiecksgeschäfte
  • Rechnungserteilung grenzüber- schreitenden Lieferungen
  • Vorsteuer aus Einfuhrumsatzsteuer
  • Vorsteuer aus Erwerbsteuer Innergemsch. Verbringensfällen
  • Aufzeichnungsvorschriften

Zusätzliche Information

Zeitraum

15.10.2018, 15.04.2019, 17.04.2019

Veranstaltungsort

München

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Umsatzsteuerbrennpunkte – Warenverkehr mit Drittstaaten und EU-Ländern“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.